Türkische Kampfflugzeuge Bombardieren Archäologische Stätten in Efrin

ausende von Jahren alte Zeugnisse der Frauenkultur zerstört Seit dem 20. Januar 2018 hat der türkische Staat einen Vernichtungskrieg gegen die autonome Region Efrin begonnen, welche Teil der demokratischen Konföderation Nord-Syriens ist. Seit mehr als einer Woche dauern die Angriffe auf die Bevölkerung an. Durch weiträumige und gezielte Bombardierungen seitens türkischer Kampfflugzeuge wurden bislang über […]

Internationalistische Kommune von Rojava – Die Verteidigung der Revolution bedeutet, Afrin zu Verteidigen!

Nach monatelanger Arbeit an einem neuen Projekt und 9 Tage nach Beginn der türkischen Invasion in Afrin, möchten wir als Internationalistische Kommune von Rojava unsere Situation und Reaktion auf die aktuellen Entwicklungen mit diesem öffentlichen Statement darstellen. Die Verteidigung der Revolution bedeutet, Afrin zu Verteidigen! Als InternationalistInnen in Rojava lernten wir von der Revolution, unterstützen […]

Jineoloji: „Den Erfolg der Revolution verteidigen”

Die Jineoloji-Konferenz Nordsyriens ging gestern in die zweite Runde. Nachdem am Freitag 200 Frauen aus allen Regionen, ethnischen, religiösen und sozialen Gruppen Nordsyriens/Rojava am ersten Tag der Konferenz die Jineoloji-Arbeiten der letzten zwei Jahre bewertet hatten, war der Schwerpunkt am zweiten Tag die Präsentation der soziologischen Forschungsarbeiten des letzten Jahres. Ziel der jineologischen Forschungsarbeit ist […]

„Jineoloji“-Konferenz in Nordsyrien hat begonnen

Unter dem Motto “Jineoloji: Die gesellschaftliche Realität mit der Natur der Frau erleuchten“ ging gestern die zum ersten Mal stattfindende, zweitägige Jineoloji-Konferenz in Dêrik mit großer Aufregung in die erste Runde. Vertreten waren insgesamt 200 Frauen aus allen Regionen der Konföderation Nord-Syrien. Eine besondere Freude war die Teilnahme von Frauen aus den 2017 durch die […]

Einladung zum Langen Marsch “Freiheit für Öcalan – Verteidigung der Revolution in Kurdistan” von Luxemburg nach Straßburg vom 8. – 17. Februar 2018

Der internationalistischer Langer Marsch wird dieses Jahr vom 08-17 Februar 2018 stattfinden. Dazu hat Cîvaka Azad eine Pressemitteilung mit näheren Informationen geteilt. Die Pressemitteilung ist folgende: „Liebe Freundinnen und Freunde, seit dem langen Marsch im vergangenen Jahr haben wir in unserem Kampf für eine freie Gesellschaft jenseits von Staat, Macht und Gewalt große Erfolge erzielen […]

100 Jahre nach der Oktoberrevolution

Im Oktober 2017 jährt sich die Oktoberrevolution zum hundertsten Mal. Ein Jahrhundert ist nun vergangen, seit dem die revolutionären Massen “alle Macht den Sowjets” rufend, in Petrograd die Waffen gegen, die Ausbeuter und Kollaborateure hoben. Mit dem Ruf nach “Brot! Frieden! Freiheit!” reihte sich die Oktoberrevolution, als Ausgangspunkt eines Jahrhunderts revolutionärer Kämpfe und imperialistischer Kriege, […]

Langer Marsch nach Qamişlo

„Wir sind hier um zu zeigen, dass wir ein Teil der Revolution sind“, sagt Şilan, während sie den Kofferraum des Lautsprecherwagens öffnet, um weitere Fahnen herauszuholen. Şilan ist eine von einigen hundert Jugendlichen, die an diesem sonnigen aber kühlen Donnerstagnachmittag auf der Hauptstraße von Derik/Al-Malikiya Richtung Qamişlo marschieren. So wie auch in vielen anderen Teilen […]

Eine neue Form der internationalen Solidarität

Duran Kalkan, Mitglied des Exekutivrates der KCK in einem Interview für den Kurdistan Report Was können wir unter Demokratischer Autonomie oder dem Demokratischen Konföderalismus verstehen? Ist dieses System regional begrenzt und wird damit nur die kurdische Bevölkerung angesprochen? Die Demokratische Autonomie kann ich, indem ich einen historischen Abriss mache, wie folgt erklären: Früher gab es […]

Von Kurdistan nach Wallmapu, Solidarität mit den Mapuche!

Wir, die Internationalistische Kommune von Rojava, erklären unsere Solidarität mit dem Freiheitskampf des indigenen Volkes der Mapuche in Südamerika. Seit Jahrzehnten wird Wallmapu, das Land der Mapuche, von den Mülldeponien, Staudamm- und Straßenprojekten des Chilenischen Staates zerstört. Die natürlichen Ressourcen werden mit dem Segen des Chilenischen Staates von multinationalen Konzernen geplündert, die Wälder werden systematisch […]