Einladung zum Langen Marsch “Freiheit für Öcalan – Verteidigung der Revolution in Kurdistan” von Luxemburg nach Straßburg vom 8. – 17. Februar 2018

Der internationalistischer Langer Marsch wird dieses Jahr vom 08-17 Februar 2018 stattfinden. Dazu hat Cîvaka Azad eine Pressemitteilung mit näheren Informationen geteilt. Die Pressemitteilung ist folgende: „Liebe Freundinnen und Freunde, seit dem langen Marsch im vergangenen Jahr haben wir in unserem Kampf für eine freie Gesellschaft jenseits von Staat, Macht und Gewalt große Erfolge erzielen […]

100 Jahre nach der Oktoberrevolution

Im Oktober 2017 jährt sich die Oktoberrevolution zum hundertsten Mal. Ein Jahrhundert ist nun vergangen, seit dem die revolutionären Massen “alle Macht den Sowjets” rufend, in Petrograd die Waffen gegen, die Ausbeuter und Kollaborateure hoben. Mit dem Ruf nach “Brot! Frieden! Freiheit!” reihte sich die Oktoberrevolution, als Ausgangspunkt eines Jahrhunderts revolutionärer Kämpfe und imperialistischer Kriege, […]

Langer Marsch nach Qamişlo

„Wir sind hier um zu zeigen, dass wir ein Teil der Revolution sind“, sagt Şilan, während sie den Kofferraum des Lautsprecherwagens öffnet, um weitere Fahnen herauszuholen. Şilan ist eine von einigen hundert Jugendlichen, die an diesem sonnigen aber kühlen Donnerstagnachmittag auf der Hauptstraße von Derik/Al-Malikiya Richtung Qamişlo marschieren. So wie auch in vielen anderen Teilen […]

Eine neue Form der internationalen Solidarität

Duran Kalkan, Mitglied des Exekutivrates der KCK in einem Interview für den Kurdistan Report Was können wir unter Demokratischer Autonomie oder dem Demokratischen Konföderalismus verstehen? Ist dieses System regional begrenzt und wird damit nur die kurdische Bevölkerung angesprochen? Die Demokratische Autonomie kann ich, indem ich einen historischen Abriss mache, wie folgt erklären: Früher gab es […]

Von Kurdistan nach Wallmapu, Solidarität mit den Mapuche!

Wir, die Internationalistische Kommune von Rojava, erklären unsere Solidarität mit dem Freiheitskampf des indigenen Volkes der Mapuche in Südamerika. Seit Jahrzehnten wird Wallmapu, das Land der Mapuche, von den Mülldeponien, Staudamm- und Straßenprojekten des Chilenischen Staates zerstört. Die natürlichen Ressourcen werden mit dem Segen des Chilenischen Staates von multinationalen Konzernen geplündert, die Wälder werden systematisch […]

Reflexionen über Internationalismus in Rojava

von Anne-Marie Sariposa Um ehrlich zu sein, ich war doch sehr verwundert, mit welchen Haltungen die revolutionären Abenteurer*innen in Rojava unterwegs waren. Bevor ich dorthin abgereist war, habe ich mit Freund*innen und Genoss*innen unzählige Gespräche darüber geführt, wie es wohl zu schaffen sei, von dieser Revolution zu lernen, ohne sie auszunutzen oder ihr eine Bedeutung […]

Die PKK hat die Vorreiterrolle des Demokratischen Sozialismus inne

von Duran Kalkan, Mitglied des Exekutivausschusses der KCK Zweifellos hängt der Erfolg einer Revolution auch davon ab, dass Theorie und Praxis sowohl national und regional wie auch international entwickelt und umgesetzt werden. Keine Revolution kann sich von ihrer Region und den internationalen Kämpfen losgelöst begreifen und allein national erfolgreich sein. Das wäre ein sehr beschränktes […]

„Besser als Ein- oder Zweistaatenlösung wäre eine Lösung ohne Staat“

Ein palästinensischer Internationalist in Rojava. Interview mit Baz Sor Baz Sor kommt aus Palästina und war längere Zeit in der radikalen Linken Frankreichs organisiert. Derzeit arbeitet er als Internationalist am Aufbau der „Internationalen Kommune“ im nordsyrischen Rojava mit. In Rojava entsteht mit der „Internationalistischen Kommune“ eine neue Institution für Leute, die aus dem Ausland in […]

Unterstützt das City Plaza Hotel! Euer Kampf ist auch unserer!

Im besetzten City Plaza Hotel in Athen kämpfen mehr als 400 Menschen seit mehr als eineinhalb Jahren für ein Leben in Würde. Geflüchtete und Linke aus aller Welt verwalten sich im Plaza auf der Grundlage von Basisdemokratie selbst. Gemeinsam verteidigen sie ihr Recht zu leben und zu bleiben. Diese Menschen zeigen, dass ein kommunales Leben […]

Kein Vergeben, kein Vergessen – 19 . Todestag von Şehid Ronahî

Heute jährt sich zum 19. Mal die Ermordung Ronahî‘s (kurdisch für Licht), mit bürgerlichem Namen Andrea Wolf, durch den türkischen Staat. Ihr Mut, ihre Kraft und ihre Entschlossenheit vor über 20 Jahren den Schritt in ein ihr fremdes Land zu wagen, um die Revolution zu unterstützen, zu lernen und für die Freiheit zu kämpfen ist […]